Der Delphin war ein deutsches Kleinst-U-Boot aus dem Zweiten Weltkrieg. Der Delphin wurde erst gegen Ende des Krieges als Sprengboot konzipiert, aus diesem Grund wurden nur drei Boote in Dienst gestellt. Das Boot war so konstruiert, dass es mit hoher Geschwindigkeit (bis zu 18 Knoten) auf den Gegner zulaufen konnte. Kurz vor dem Aufprall sollte sich der Bootsfahrer mit einem Hebeldruck aus dem Fahrzeug schleudern, während der nun unbemannte Delphin weiter auf das Ziel zulief, um die 1200 kg Sprengladung im Bug zur Detonation zu bringen. Länge : 48,0 cm Breite : 10,0 cm Verdrängung: 2,5 Kg Maßstab:          1:10 Kleinst Uboot Delphin Sonderfunktion:Dynamischs tauchen,      Cockpitbeleuchtung      Blinklicht